Top
02 image

Berufe und Berufsbilder

Zerspanungsmechaniker/in

Ausbildungsdauer: 3 ½ Jahre

Zerspanungsmechaniker/innen fertigen metallene Präzisionsbauteile für technische Produkte aller Art. Dies können u. a. Radnaben, Zahnräder, Motoren- und Turbinenteile sein. Sie richten Dreh-, Fräs- und Schleifmaschinen ein und modifizieren hierfür CNC-Maschinenprogramme. Immer wieder prüfen sie, ob Maße und Oberflächenqualität der gefertigten Werkstücke den Vorgaben entsprechen.

Treten Störungen auf, stellen sie deren Ursachen mit Hilfe geeigneter Prüfverfahren und Prüfmittel fest und sorgen somit umgehend für Abhilfe. Sie übernehmen außerdem Wartungs- und Inspektionsaufgaben an den Maschinen und überprüfen die mechanischen Bauteile. Zerspanungsmechaniker/innen sind im Maschinenbau, im Fahrzeugbau oder in Gießereien tätig.

Handwerkliches Geschick und technisches Verständnis sind beim Herstellen von präzisen Einzelteilen unerlässlich. Mathematik ist für das Berechnen von Maschineneinstellwerten wichtig. Da man auch Einzelteilzeichnungen lesen und selbst anfertigen muss, sind Kenntnisse im Technischen Zeichnen erforderlich. Um z. B. Werkstoffeigenschaften zu beurteilen, ist das Wissen aus Physik und Chemie von Vorteil.

Laden Sie sich Ihr Berufsbild in unserem Downloadbereich herunter.

Aktuelles von der SAXONIA-BILDUNG

Aus unserer Ausbildung

"...spielend lernen", dachten sich unsere Elektroniker für Betriebstechnik im 3. Lehrjahr. In ihrer Projektarbeit sollten verschiedene Kugeln sortiert werden. Das Projekt dient zur Förderung des Teamgeistes und das selbstgesteuerte Umsetzen von Lernzielen. Dank der Unterstützung der Firma Leuze Electronic konnte modernste Industrie-Fototechnik zum Einsatz kommen. Die Smart Kamera vom Typ LSIS 412i ist dabei mit Hilfe eine SPS-Steuerung in der Lage die Kugeln zuvermessen und nach verschiedenen Helligkeitstönen zu unterscheiden.   Tolle Arbeit & viel Erfolg weiterhin!

Staplerlehrgang

Aktuelle Termine Staplerschulung 17./18.04.2018 29./30.05.2018
Top